Retrofit von Anlagen

Retro was?

Unter Retrofit versteht man die Modernisierung von Maschinen und Anlagen, deren Produkte oder Funktionalitäten weiterhin benötigt werden, die aber nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen.

Warum modernisieren?

Die Modernisierung (Retrofit) betrifft im Regelfall die Elektrik und die Steuerungstechnik, da elektronische Bauteile während Ihrer Lebensdauer ungenauer und unzuverlässiger in ihrer Funktion werden. Auch der Datenaustausch mit modernen Produktionsdatenerfassungssystemen und übergeordneten MES Systemen ist in der Regel nicht mehr oder nur erschwert möglich. Moderne Steuerungssysteme bieten bezüglich der Kommunikationsgeschwindigkeit und programmtechnischen Datenerfassung Moderne und aktuell notwendige Möglichkeiten.

 

  • Wartung und Reparatur werden erschwert, da Moderne Computer, die zur Diagnose und Wartung der Anlagen notwendig sind, nicht mehr über die „alten“ elektronischen Schnittstellen verfügen, um auf die Steuerung der Anlage einen Zugriff zu bekommen.
  • Ersatzteile vieler Firmen sind abgekündigt, nicht mehr oder nur teilweise zu bekommen.
  • Personal, das das Wissen der „alten“ Technik wie Schnittstellen, Software oder Prozesse besitzt, ist über die Jahre immer schwerer verfügbar. Im schlimmsten Fall ist niemand mehr greifbar, der die Wartung durchführen oder Störungen beseitigen kann.
  • Die Visualisierungen sind zu modernisieren, da Rechner und deren Betriebssysteme veraltet sind.

Aus alle diesen vielfältigen Gründen wird in der Regel die Elektrik und, wenn vorhanden, das Bussystem modernisiert bzw. ausgetauscht. Dabei werden der Schaltschrank, die Software und das Visualisierungssystem erneuert. Hierzu gehören dann auch noch Bussysteme und Antriebe. Sensorik oder Messsysteme können nur dann erhalten werden, wenn diese noch über eine ausreichende Funktionalität verfügen, oder wenn Sie mit dem neuen Steuerungssystem kommunizieren können.

Der Maschinenbau muss gesonderten Überlegungen unterzogen werden. Im Regelfall sind die mechanischen Komponenten noch gut bis hervorragend. Gezielt werden beispielsweise Führungen, deren Verschleiß schon fortgeschritten ist, ebenfalls erneuert.

Stillstände sind vermeidbar, durch VORODA Lösungen:

Meist werden Modernisierungen so ausgeführt, dass der Schaltschrank der Maschine bzw. der Anlage ausgetauscht wird. Es wird ein neuer Schaltschrank geliefert sowie die Software der Steuerung neu programmiert. Diese Neuprogrammierung wird dann durchgeführt, wenn Moderne Programmiertechniken die Datenerfassung und Auswertung sowie die Visualisierung dies notwendig werden lassen.
Auch ist der Programmcode der alten Steuerung in der Regel nicht in die neue Steuerung übertrag- und lesbar. Eine Konvertierung des alten Softwarecodes auf die neue Steuerung ist meist nicht sinnvoll.

Daraus ergeben sich zwei Folgen:

  • Stillstand der Anlage beim Austausch des Schaltschranks
  • Keine Fall-back-Ebene. Bei Problemen der Umstellung kann der alte (in der Regel noch funktionstüchtige Zustand) nicht wieder hergestellt werden. Die Modernisierung kann an diesem Punkt unkalkulierbar werden.

Um dies zu vermeiden, gehen wir bei VORODA folgenden Weg:

Wir bauen den neuen Schaltschrank mit der neuen Software parallel zur alten Anlage auf. Wir können mit der SPS-Software alle Aktionen der Maschine simulieren, im Vorfeld eine virtuelle Inbetriebnahme durchführen und dann zusätzlich „in die Maschinen hinein hören“. Das macht es uns möglich, die neue Steuerung bezüglich ihrer Funktionalität zu beobachten (visuell und mit Aufzeichnungen) und zu testen. Erst wenn man sich sicher ist, dass die neue Steuerung für die Umstellung bereit ist, kann man einen „Schalter“ umlegen und die Produktion von der neuen Steuerung durchführen lassen. Die alte Steuerung lässt man nach wie vor stehen und baut diese nicht ab. Somit kann man bei unvorhersehbaren Schwierigkeiten, die durch die neue Steuerung entstehen, wieder auf die alte Steuerung zurückschalten. Dann kann man die neue Steuerung verbessern.

Der unschlagbare Vorteil für Sie: Die Produktion läuft nahtlos weiter!